Lernplanung

Gute Planung ist alles!

Für "Zeit-Chaoten" gibt es ein gutes Mittel: Zeitreserven schaffen! Eine ganze Woche für alle Aufgaben doppelt so viel Zeit veranschlagen, wie ursprünglich geplant. Am besten die Zeiten in einen Wochenplan eintragen. Und dann das wunderbar erholsame Gefühl, für alle Aufgaben mal so richtig Zeit zu haben, genießen.

Zeit sparen!

Nutze Sie/Ihr Kind jetzt in diesem Augenblick Ihre Zeit am besten?

Zeitgefühl trainieren

Glaubt Ihr Kind, dass es bei einigen Klassearbeiten besser abschneiden würde, wenn mehr Zeit zur Verfügung stünde? Gerät es gegen Ende der Arbeit in Hektik und Panik und macht dann so richtig "blöde" Fehler? Dann sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind dessen Zeitgefühl trainieren.

Suchen Sie sich gemeinsam eine kurze, überschaubare Aufgabe und lassen Sie Ihr Kind bestimmen, wann es damit fertig sein möchte. Stoppen Sie dann die tatsächlich benötigte Zeit und vergleichen Sie, wie gut Ihr Kind geschätzt hat.

Quelle: Wiener Bildungsserver